Abschnitt
2.6.6

Zurück Inhaltsverzeichnis / Normen / Elektrik Weiter

2.6.6 Elektrische Verbindung bei Segmenten

Durch den vorgeschriebenen Radius von mindestens 500 mm und das Fahren von realistischen Zugkompositionen (Längen von ca. 1,20 m bis 1,50 m sind hierbei schnell erreicht) sind insbesondere Kehrschleifen- und Bahnhofsmodule aus Transportgründen in handliche Einzelsegmente zu teilen. So könnte z.B. ein Bahnhofsmodul mit einer Gesamtlänge von ca. 3,00 m aus drei bis fünf Einzelsegmenten bestehen. Weil diese Segmente jedoch alle elektrisch miteinander verbunden werden müssen, sollten folgende Anforderungen der Verbindungsmittel erfüllt werden:

Durch diese Anforderungen können wir nur die bekannten Messer-Steckverbinder nach DIN 41622 empfehlen, die es auch in 20- oder 30-poliger Ausführung gibt. Diese Steckverbindung ist zwar etwas teurer als z.B. Sub-D-Verbinder, dafür aber robust, kontaktsicher und unseren mechanischen und elektrischen Anforderungen gewachsen.

Schließlich gilt auch bei unserem Modularrangement: Jede Kette ist so stark wie ihr schwächstes Glied!


Zurück Inhaltsverzeichnis / Normen / Elektrik Weiter

1998 Furka-Modul-Gruppe NRW im Verein Furka-Bergstrecke